EQUIPUR Laminal - Hufrehe

EQUIPUR Laminal - Hufrehe

Regulärer Preis €49,90

EQUIPUR - laminal dient bei Hufrehe-anfälligen Pferden der Stabilisierung der physiologischen Verdauung des Dickdarms. Eine Störung der Darmflora (Dysbakterie) oder des Zuckerstoffwechsels (Equines metaboles Syndrom) kann besonders bei einer unzureichenden Entgiftung durch die Leber zu Behinderungen in der Lederhautdurchblutung (Hufrehe) und nachfolgend zu Defekten bei der Hufhornbildung (Rehe-Huf) führen. EQUIPUR-laminal ist auf den Ernährungsbedarf dieser Pferde ausgerichtet.en.

Hufrehe beim Pferd – was tun?

Jeder Pferdebesitzer kennt und fürchtet Sie, die Hufrehe beim Pferd. Eine Hufrehe beim Pferd tritt meist nicht plötzlich auf, sondern kündigt sich bereits Wochen vorher auf die unterschiedlichste Art und Weise an. Pferde laufen plötzlich fühliger oder haben vermehrt Hufabszesse. Am Hufansatz sind kleine Aufwölbungen zu erkennen, adipöse Pferde haben öfters weichen Kot oder starke Blähungen. Die körpereigene Entgiftung ist überlastet, die Verdauung ist gestört bzw. der Kot riecht säuerlich, die Haut schuppt und das Fell ist struppig. Auch wenn diese Symptome nicht zwingend in einer Rehe enden, sind auch solche Pferde grundsätzlich gefährdet. Auf das Pferd individuell angepasste Futtermengen, ausreichend aktive Bewegung und der Verzicht auf größere stärke- und zuckerhaltige Mischfutter reduzieren das Risiko einer Hufrehe immens. Die richtige Futterergänzung (z.B. EQUIPUR – laminal) beugt einer fütterungsbedingten oder chronischen Stoffwechselentgleisung vor und liefert wichtige hochwertige Vitalstoffe, Mineralien und Spurenelemente, um die physiologischen Stoffwechselprozesse vor, während oder nach einer Hufrehe zu harmonisieren

Dose: 1,0 kg, 49,90 €

Fütterungsempfehlung:

Pferde (~500 kg): 50 g pro Tag
Pferde (~300 kg): 35 g pro Tag
Pferde (~150 kg): 20 g pro Tag
mit dem Futter verabreichen.
 
Aufgrund des höheren Gehalts an Spurenelementen sollte die Tagesration nicht mehr als verdoppelt werden.

Fütterungsdauer

Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Fütterungsdauer bei Gefahr von, während oder nach Verdauungsstörungen mit Hufrehe-Risiko zunächst bis zu 4 Wochen betragen. Abhängig vom klinischen Erscheinungsbild kann die Fütterung auch über einen längeren Zeitraum ratsam sein.

Gemäß den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) besteht bei diesem Produkt wegen einem Kräuteranteil über 3% und Tryptophan eine empfohlene Karenzzeit (von der letzten Anwendung des Produktes bis zum Einsatz auf dem Turnier) von 48 h.


Zusammensetzung

Wiesen-Grünmehl, Apfeltrester, Mariendistel, Artischocke, Magnesiumfumarat, Traubenkernmehl, Hefe extrahiert (MOS), Leinsamen, Ginkgo, Ginseng, Mönchspfeffer, Süßholz, Methylsulfonylmethan (MSM), Sojaproteinkonzentrat, Bierhefe, Leinöl, Löwenzahn, Weißdorn, Zimt.

Analytische Bestandteile:

Rohprotein        16,8 %
Rohfett   8,9 %
Rohfaser   13,7 %
Rohasche   14,7 %
Calcium   0,6 %
Magnesium   0,5 %
Phosphor   0,3 %
Natrium   0,2 %
Schwefel   0,9 %
Omega-3-Fettsäuren   1,5 %

Zusatzstoffe je kg*: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe

Vitamin A        500.000 I.E.
Vitamin E   20.000 mg
Vitamin B1   300 mg
Vitamin B2   150 mg
Vitamin B6   150 mg
Vitamin B12   5.000 mcg
Vitamin C   20.000 mg
Biotin    200.000 mcg
Folsäure   500 mg
Niacin    500 mg
Calcium-D-Pantothenat   500 mg
Betain    5.000 mg
Cholinchlorid   5.000 mg
Kobalt   10 mg
Kupfer   1.200 mg
Mangan   1.000 mg
Zink   10.000 mg
Selen   20 mg
L-Methionin   15.000 mg
L-Lysin   5.000 mg
L-Tryptophan   5.000 mg
Technologische Zusatzstoffe:   
Lecithin    2.000 mg
Siliciumdioxid   2.500 mg
Verdaulichkeitsförderer:    
Saccharomyces cerevisiae   40 x 1010 KBE

*3a672a Vitamin A, Vitamin B1 als Thiaminmononitrat, Vitamin B2 als Riboflavin, Vitamin B6 als Pyridoxinhydrochlorid, Vitamin B12 als Cyanocobalamin, Betain als Betainanhydrat, 3b304 Gecoatetes Cobalt-(II)-carbonat-Granulat, 3b406 Kupfer-(II)-aminosäurechelat Hydrat, 3b504 Manganaminosäurechelat Hydrat, 3b606 Zinkaminosäurechelat Hydrat, 3b812 Selenhefe aus Saccharomyces cerevisiae CNCM I-3399 (inaktiviert), 4b1702 Saccharomyces cerevisiae (CNCM I-4407), L-Lysin-Monohydrochlorid.


Leute schauen sich gerade dieses Produkt an

Voraussichtliche Lieferzeit 3-5 Tage

Garantierter Safe Checkout